Online und offline: Angebote rund um die Biene

Honig- und Wildbienen gehören zu den wichtigsten Bestäubern von Blütenpflanzen in Deutschland. Bei ihren Flügen tragen sie Pollen, die an ihrem Haarkleid haften, von einer Blüte auf die andere. Die Vermehrung vieler heimischer Pflanzen wird also durch die schwarz-gelben Kraftpakete ermöglicht. Wussten Sie zum Beispiel, dass wir der Bestäubung durch Bienen etwa zwei Millionen Tonnen Äpfel pro Jahr verdanken?

Grund genug für die VHS vor Ort, sich einmal genauer mit der faszinierenden Welt der Bienen zu beschäftigen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir im Frühjahrssemester mehr über „Majas Verwandte“ erfahren. In engem Austausch mit Bienenfreund*innen aus der Region planen wir ein buntes Programm vom Bienenhotelbau bis zur bienenfreundlichen Gartenbepflanzung. Dabei können Sie viel Neues über die erstaunlichen Lebewesen lernen und so einen Beitrag zum Schutz dieser Tiere leisten.

Gemeinsam mit vielen weiteren Volkshochschulen in ganz Deutschland rücken wir die Bienen in den Fokus. Neben unseren Kursen vor Ort können Sie daher ab Ende Februar zusätzlich Teil eines spannenden Projekts sein, dem sogenannten "beeMOOC".

 

 

Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich ein Onlinekurs, der sich mit der naturnahen Bienenhaltung beschäftigt. Hier erfahren Sie, was im Bienenstock passiert, wie ein Bienenjahr verläuft und noch vieles mehr. Da es sich um ein internetbasiertes Angebot handelt, können Sie es flexibel von zu Hause aus nutzen und so die Bienen virtuell zu sich nach Hause holen. Und das Beste: der Kurs steht allen Interessierten offen und ist sogar gebührenfrei.

 

Be(e) smart! Kurse und Veranstaltungen im Überblick

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 19023A

Beschreibung: Wildbienen sind als friedfertige und unermüdliche Blütenbestäuber bekannt und zählen zu den Sympathieträgern im Insektenreich. Dennoch ist heute ein großer Teil der etwa 560 in Deutschland vertretenen Arten stark gefährdet. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit diese überaus interessante Insektengruppe mit ihren vielfältigen Anpassungen etwas näher kennenzulernen. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Biologie von Wildbienen, erläutert die Gefährdungsursachen und stellt Maßnahmen zu ihrer Förderung vor, die zum Teil mit geringem Aufwand auch im eigenen Garten umgesetzt werden können. Anschließend werden im Rahmen einer Exkursion in die nähere Umgebung verschiedene Wildbienenarten in ihren Lebensräumen vorgestellt.

Hinweis: Für die Exkursion werden vor Ort Fahrgruppen gebildet, anschließend kehren wir zum Treffpunkt zurück. Bitte bringen Sie entsprechendes Schuhwerk mit.

Gebühr: 14,70 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Responsives Bild