Die Durchführung von Kursen und Veranstaltungen der VHS vor Ort (VHS) findet bis auf weiteres unter den Bedingungen der Corona-Pandemie statt. Als VHS sind wir gehalten, durch geeignete Hygienevorkehrungen zur Gesundheit der Teilnehmer*innen, der Kursleiter*innen, der Mitarbeiter*innen sowie aller weiteren beteiligten Personen beizutragen.

Bitte tragen auch Sie dafür Sorge, dass alle Beteiligten unbeschadet die kommende Zeit überstehen, gehen Sie mit gutem Beispiel voran und achten Sie darauf, dass die Hygienehinweise durch alle Beteiligten ernst genommen werden. Die auf dieser Seite dargestellten Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen unterstützen Sie dabei.

Sollten Sie in Hinsicht auf eine Kursteilnahme unter Corona-Bedingungen unsicher sein oder weitere Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen der VHS vor Ort per Telefon (05258 93796-0) oder per E-Mail (info@vhs-vor-ort.de) jederzeit gerne als direkte Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

 

Anmeldung und Teilnehmerliste

Muss ich mich anmelden oder kann ich "einfach mal so" hingehen?
Für eine Kursteilnahme ist (wie stets) eine vorherige Anmeldung ohne Ausnahme zwingend erforderlich. Die Dozenten*innen sind angehalten, unangemeldete Teilnehmer*innen des Kurses zu verweisen, um die maximal zulässige Teilnehmerzahl nach Corona-Schutzverordnung (CoronaSchutzVO) des Landes Nordrhein-Westfalen nicht zu überschreiten. Nur so kann je Kurs der erforderliche Mindestabstand zwischen den Teilnehmer*innen und den Dozent*innen gewährleistet werden. 

Mit welchen Daten muss ich mich in die Teilnehmerliste eintragen?
Zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten ist die Teilnehmerliste eigenhändig und unter Angabe aller auf der Liste angegebenen Kontaktdaten auszufüllen.

 

Mindestabstand

Welcher Mindestabstand ist einzuhalten?
Alle Personen sind angehalten, jederzeit mindestens 1,50 Meter Abstand voneinander zu halten. Bei bewegungs- und atmungsaktiven Kursen und Veranstaltungen gilt ein erweiterter Mindestabstand von 2 bis 3 Metern.

Wie wird der Mindestabstand gewährleistet?
Anhand von Flächenangaben der uns zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten wurde die maximale Teilnehmendenzahl je Kurs oder Veranstaltung so bemessen, dass der erforderliche Mindestabstand unter den Teilnehmenden und den Dozent*innen eingehalten werden kann.

Was passiert, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann?
Insbesondere wenn während eines Kurses oder einer Veranstaltung der erforderliche Mindestabstand kurzzeitig nicht eingehalten werden kann, ist durch die betreffenden Personen auf das korrekte Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zu achten. Derartige Situationen sind z. B:

  • Betreten des von der VHS genutzten Gebäudes
  • Bewegen durch von der VHS genutzte Gebäude und Räumlichkeiten
  • Betreten oder Verlassen des Kursraumes
  • Bewegen innerhalb des Kursraumes
  • Lernsituationen, in denen der der erforderliche Mindestabstand vorübergehend nicht eingehalten werden kann (z. B. erforderliche Hilfestellung durch den*die Dozent*in)

Grundsätzlich sollte es jedoch nach Möglichkeit nicht zur Unterschreitung des für den jeweiligen Kurs geltenden Mindestabstandes kommen.

 

Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (CSV20201102)

Muss ich die Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) den gesamten Kurs über tragen?
Die MNB ist beim Betreten der von der VHS genutzten Gebäude und Räumlichkeiten sowie für die Dauer des gesamten Kurses zu tragen.

Was ist beim Tragen einer MNB sonst noch zu beachten?
Auf den Internetseiten des Robert-Koch-Institutes (RKI) finden Sie wichtige und stets aktuelle Informationen zum Tragen der MNB in der Öffentlichkeit:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Mund_Nasen_Schutz.html

 

Einhaltung der Corona-Hygieneregeln

Wo finde ich die Hygieneregeln der VHS?
Die Hygieneregeln der VHS im Zusammenhang mit dem Corona-Virus finden Sie hier auf unseren Internetseiten sowie auf der Seite 4 im aktuellen Programmheft der VHS.

Muss ich mich zwingend an die Hygieneregeln der VHS halten?
Die Kurse und Veranstaltungen der VHS finden derzeit nach den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung (CoronaSchutzVO) des Landes Nordrhein-Westfalen in ihrer jeweils gültigen Fassung und unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen statt. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den Teilnahmebedingungen der VHS zu und erklären ausdrücklich, die mit den notwendigen Maßnahmen einhergehenden Hygieneregeln zur Kenntnis genommen zu haben, diese vollumfänglich anzuerkennen und beim Besuch Ihrer Kurse und Veranstaltungen zu befolgen. Auf diese Weise übernehmen Sie Verantwortung in der schwierigen Zeit einer Pandemie und schützen sich und andere vor einer Infektion mit dem Corona-Virus.

Was geschieht bei vorsätzlichen Verstößen gegen die Hygieneregeln der VHS?
Ein vorsätzlicher Verstoß gegen die Hygieneregeln der VHS führt ggf. zum Ausschluss vom weiteren Verlauf der betreffenden Kurse und Veranstaltungen. Die Pflicht zur Zahlung der anfallenden Teilnahmegebühren bleibt in voller Höhe bestehen.

Was kann ich tun, wenn ich vorsätzliche Verstöße anderer Kursteilnehmer*innen gegen die Hygieneregeln feststelle?
Falls Sie sich durch das Verhalten anderer Teilnehmer unsicher fühlen oder einen vorsätzlichen Verstoß gegen die Hygieneregeln feststellen bzw. vermuten, suchen Sie zunächst das Gespräch mit der betreffenden Person und weisen Sie sie*ihn freundlich und im Interesse aller Teilnehmer*innen auf den Verstoß hin. Sollte es auch weiterhin zu einem vorsätzlichen Verstoß gegen die Hygieneregeln kommen, wenden Sie sich an den*die Dozent*in. Falls keine dieser genannten Schritte zur Einsicht bei der betreffenden Person führen, wenden Sie sich bitte umgehend per Telefon (05258 93796-0) oder per E-Mail (info@vhs-vor-ort.de) an die Hauptgeschäftsstelle der VHS.

 

Was mache ich, wenn ich Krankheitssymptome aufweise?

Was passiert, wenn ich erkranke?
Bei Krankheitszeichen und grippeähnlichen Symptomen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust von Geruchs- oder Geschmackssinn, Halsschmerzen oder Gliederschmerzen) bitten wir Sie, zu Hause zu bleiben und Kurse und Veranstaltungen der VHS nicht zu besuchen. Ferner sollten Sie umgehend Kontakt mit einem Arzt aufnehmen. Wenn der begründete Verdacht oder die bestätigte Erkrankung einer Covid19-Infektion vorliegen, ist das zuständige Gesundheitsamt zu informieren.

Was passiert, wenn ich aufgrund einer Erkrankung nicht mehr an meinem Kurs teilnehmen kann?
Wenn Sie vor Veranstaltungsbeginn feststellen, dass Sie nicht teilnehmen können oder wollen, müssen Sie sich spätestens drei volle Werktage (bei Studienfahrten 14 Tage) vor Veranstaltungsbeginn schriftlich per Brief, Karte, Fax oder E-Mail in den Bürger- oder VHS-Büros einer Verbandsstadt oder -gemeinde abmelden. Erst nach Ablauf dieser Frist besteht auch bei Nichtteilnahme grundsätzlich die Pflicht zur Zahlung der vollen Teilnehmergebühr.
Bei Krankheit ist eine Abmeldung gegen einen entsprechenden schriftlichen Nachweis auch bei weniger als drei vollen Werktagen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Wenn zum Zeitpunkt der Abmeldung weniger als die Hälfte der Unterrichtseinheiten einer Veranstaltung verstrichen sind, ist die Hälfte der festgesetzten Teilnahmegebühr zu entrichten. Wenn bereits mehr als der Hälfte der Unterrichtseinheiten vertrichen sind, ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Eine Abmeldung beim Kursleiter/-in genügt grundsätzlich nicht!

 

Was kann ich sonst noch tun, um mich und andere vor einer Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen?

Unter den unten aufgeführten Links erhalten Sie weiterführende Informationen zum Schutz vor dem neuartigen Corona-Virus sowie den Folgen der Pandemie:

 

Das Robert Koch-Institut (RKI) erfasst kontinuierlich die aktuelle COVID-19-Lage, bewertet alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen hat aktuelle Informationen zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie zusammen gestellt.

 

Der Kreis Paderborn stellt aktualisierte und validierte Informationen mit allen Links zu Behörden und Einrichtungen zum Thema Corona im Kreis Paderborn zur Verfügung. Hier finden Sie Informationen für Reiserückkehrer, für Unternehmen, zu Schulöffnungen und vieles mehr. Ebenfalls die Nummer des Infotelefons mit Sondernummer, aktuelle Erlasse des Landes NRW, Informationen für Gehörlose und Empfehlungen des Gesundheitsamtes.

 

Responsives Bild