Wichtiger Meilenstein auf dem Wege der Integration

Von: VHS


20.04.2016

Etwas zögerlich betrat die Gruppe von Flüchtlingen am Donnerstag, den 14.04. den Sitzungssaal des Rathauses der Stadt Salzkotten, die an diesem Tage für ihre bestandene Deutsch-A1-Prüfung beglückwünscht werden und das entsprechende Zertifikat aus den Händen von Bürgermeister und VHS-Verbandsvorsteher Ulrich Berger und VHS-Leiter Reinhold Schier erhalten sollten. Von September letzten Jahres an bis Februar haben die Flüchtlinge einen insgesamt 150 Unterrichtsstunden umfassenden Sprachkurs unserer VHS vor Ort unter der gemeinsamen Leitung der Dozenten Christiane Koch und Josef Käuper besucht.

Wie schwer das Erlernen der deutschen Sprache den Kursteilnehmern aus Syrien, Eritrea, Russland, Sri Lanka und Guinea zum Teil fiel, zeigt ein Blick auf die Zahlen des Kurses. Von den 15 Teilnehmern, die den Kurs im September begannen, sind lediglich neun zur Prüfung zugelassen worden. Letztendlich acht Teilnehmer, darunter zwei Frauen und sechs Männer, haben die Prüfung Deutsch A1, die aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil besteht, abgeschlossen.

Während der Begrüßungsansprache durch Ulrich Berger wich schnell die Anspannung aus den Gesichtern der sieben erfolgreichen Kursabsolventen, die zu dem Termin persönlich erschienen waren. Berger beglückwünschte die Flüchtlinge herzlich zu ihrem Erfolg und dem Durchhaltevermögen welches sie auf ihrem Wege bewiesen haben. „Die deutsche Sprache zu erlernen ist mit viel Arbeit und Lernaufwand verbunden. Beides haben Sie eindrucksvoll unter Beweis gestellt.“ betonte Berger die Leistung der Absolventen. Ferner nutzte er die Gelegenheit, sich bei allen Mitwirkenden und Unterstützern zu bedanken. Berger nannte dabei die Sparkasse Paderborn-Detmold, die mit ihrer großzügigen Spende in hohem Maße zur Finanzierung des Kurses beigetragen habe, ebenso wie die Evangelische Kirchengemeinde mit Pfarrer Olaf Sommer, die dem Kurs im Evangelischen Gemeindezentrum für die Dauer der sechs Monate einen Unterrichtsraum zur Verfügung gestellt hat.

Unserer VHS sprach Ulrich Berger seinen Dank für die Eigeninitiative bei der Bereitstellung und Organisation dieses und weiterer Sprachkurse in Salzkotten und den weiteren Verbandsstädten der VHS aus. Auch das Engagement der beiden Dozenten hob Berger lobend hervor: „Der exzellente Notendurchschnitt zeigt, wie gut und professionell im Kurs von Seiten der Lehrenden Frau Koch und Herrn Käuper gearbeitet wurde.“ Abschließend betonte Berger, dass die erfolgreiche Integration der Flüchtlinge eine gemeinsame Aufgabe sei, die nur gemeinsam zu bewältigen wäre: „Auch zahlreiche ehrenamtliche Helfer haben zu dem Erfolg des Sprachkurses beigetragen und die Flüchtlinge unterstützt.“ Als Bürgermeister der Stadt Salzkotten habe er in den letzten Monaten den Eindruck gewonnen, dass die Willkommenskultur in der Sälzerstadt sehr ausgeprägt sei und in vielerlei Hinsicht mit entsprechenden Erfolgen einherginge. „Mit Ihrem Engagement und Durchhaltevermögen sind Sie ein gutes Beispiel für diese gemeinsamen Anstrengungen auf dem Weg zu einer erfolgreichen Integration“ wandte sich Berger noch einmal direkt an die anwesenden Flüchtlinge.

Auch unser VHS-Leiter Reinhold Schier beglückwünschte die erfolgreichen Absolventen im Namen der VHS und ermutigte sie dazu, in Hinsicht auf die deutsche Sprache engagiert weiter zu machen. „Egal wo und mit wem, sprechen Sie deutsch, so häufig es geht.“

Die Flüchtlinge selbst hatten zum Abschluss der Veranstaltung noch eine große Überraschung für alle Anwesenden parat. Im Namen der gesamten Gruppe von Prüfungsabsolventen bedankten sie sich in einer frei und in gutem Deutsch vorgetragenen Ansprache für die Unterstützung durch alle Beteiligten. Anschließend trug eine Gruppe der Flüchtlinge mit „Er ist’s“ von Eduard Mörike und „Frühlingsbotschaft“ von Heinrich Heine zwei der bekanntesten deutschen Frühlingsgedichte sowie das traditionelle Volkslied „Im Märzen der Bauer“ vor. „Wir sind gerne in Salzkotten und möchten hier bleiben und Arbeit finden.“ Einen wichtigen Meilenstein hierzu haben die Flüchtlinge mit dem Erwerb des Zertifikates Deutsch A1 nach dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen erreicht.


Responsives Bild